Wochenbett

In den ersten 10 Tagen nach der Geburt ihres Kindes haben sie Anspruch auf bis zu 2 Wochenbettbesuche pro Tag (Frühwochenbett). Während des Frühwochenbetts besuche ich sie selbstverständlich auch am Wochenende und an Feiertagen. Danach besuche ich sie in regelmäßigen Abständen bis zur abgeschlossenen 12. Woche nach der Entbindung (nach den 10 Tagen können noch weitere 16 Besuche/ Beratungen in Anspruch genommen werden). Ich betreue meine Familien immer sehr individuell und achte auf ihre Bedürfnisse. Stillende Mütter betreue ich darüber hinaus gerne bis zum Ende der Stillzeit.

Während eines Wochenbettbesuches kontrolliere ich beim Kind u.a. das Gewicht (bzw. die Zunahme), die Abheilung des Nabels, das Trinkverhalten, die Verdauung, Hauterscheinungen, evtl. Neugeborenengelbsucht, die Reflexe etc. Bei der Mutter achte ich u. a. auf die Rückbildung der Gebärmutter, ggf. auf die Wundheilung einer Damm- oder Kaiserschnittnarbe, den Blutdruck bzw. auf den allgemeinen Vitalzustand, den Brustzustand und auf den Wochenfluss. Ich berate zu Themen wie Säuglingspflege, Stillen, Flaschenernährung, Schlafumgebung des Kindes und zu vielem mehr. Im Laufe der Betreuung zeige ich Ihnen leichte Beckenbodenübung und wir sprechen über Verhütung und Sexualität.

Neben all´den medizinischen Aspekten lege ich auch hier großen Wert auf Raum für Fragen, Ansprechen von Sorgen und vielleicht sogar Ängsten.

Das Wochenbett ist von so vielen Umstellungsprozessen gekennzeichnet… Eine Geburt muss seelisch verarbeitet werden, der Körper ist mit der Wundheilung und der hormonellen Umstellung beschäftigt, die Rückbildung von schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderung findet statt und die Milchbildung kommt in Gang bzw. soll aufrecht erhalten werden (vorausgesetzt die Mutter möchte Stillen).

Da hat der Körper und auch die Seele ganz schön viel zu tun!

Deshalb ist es ganz besonders wichtig, dass sie sich in dieser Zeit so viel Ruhe wie möglich gönnen - es heißt nicht umsonst WochenBETT. Erholen sie sich, kuscheln sie mit ihrem Baby so viel wie möglich und sehen sie die Zeit als Möglichkeit der inneren Einkehr. Diese Zeit ist so besonders und schon fast magisch, dass sie ausgekostet und genossen werden sollte… denn es heißt nicht umsonst „das Wochenbett ist wie Flitterwochen mit dem Baby“….

 

 

Stillberatung:

Stillen bietet viele gesundheitliche Vorteile für Mutter und Kind. Muttermilch ist die beste und natürlichste Ernährung für ein Neugeborenes bzw. einen Säugling und Stillen zählt für viele Frauen zu den schönsten Erfahrungen in ihrem Leben, denn kaum zu einem anderen Zeitpunkt ist man seinem kleinen Kind so nah und eine Beziehung so innig. Das Stillen befriedigt ein Baby auf so vielseitige Weise und es ist weitaus mehr als eine Art der Ernährung. Ein Baby schmeckt, riecht, hört, sieht und fühlt seine Mama während des Trinkens… es fühlt sich absolut sicher und geborgen.

Dennoch kann es zu Stillschwierigkeiten kommen - auch in diesem Fall möchte ich ihnen gerne nach Bedarf bis zum Ende der Stillzeit kompetent zur Seite stehen und ihnen mit vielen Tipps weiterhelfen.

Sollten sie sich gegen das Stillen entscheiden, so berate ich sie gerne zur Wahl der Muttermilchersatznahrung und zur Flaschenhygiene etc.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Diana Lindau